Archiv für die Kategorie ‘Das Schaaf unterwegs’

Nich so geil…

geschrieben am 23. February 2017 um 17:06 Uhr

…wenn du ne alte “fluechtige” Frau zurueckbegleitest damit sie nicht tuermt und dann die hektische Pflegekraft dazukommt und so dermassen an uns zerrt (es waere ja ein Zeitproblem und es wuerde ihr nicht schnell genug gehen) dass sie uns beide zu Fall bringt.
Sie hatte Glueck, ich konnte sie mit meinem Koerper (56 Kilo versus 103) noch abfangen.
Allet blau bei Schaaf.
Schoene Scheisse.

Note to myself:

geschrieben am 23. February 2017 um 11:53 Uhr

Jetzt immer ein Toepfchen Schnittlauch mit zum Roentgen nehmen.
Weil Schaaf so:
”Shit, ich hab den Schnittlauch mit reingenommen, jetzt isser verstrahlt”.
Roentgenarzt so:
”Nee, das macht ueberhaupt nuex, das is sogar echt gut und regt das Wachstum an…wenns hilft haett ich gerne Ableger von”.
Aha.

Diese Woche…

geschrieben am 30. January 2017 um 11:50 Uhr

…gibbet nuex.
Der Grund dafuer ist so simpel wie doof:

rl

Nope, kein Screenshot aus GTA, RL und Echt, Rettungshubi in Abendsonne.
Fehlte nur noch der gelbe “Misson Passed” Waypoint vor dem Hauptportal.

Nachdem Renate die alte Gurke in der Klinik is hat sich auch mal flugs Frau B. (106 Jahre) ueberlegt dass ein offener Oberschenkelhalsbruch watt Feines is und sich dazugesellt.
Sie hats noch aerger erwischt, Isolationsstation Stufe zwo.
Fuer die Nichtkliniker auf der Weide…sei euch jesacht das is ne total doofe Nummer, heisst naemlich Vollvermummung mit allem Drum und Dran fuer Schaaf um ueberhaupt da reinzuduerfen.
Nuja, ich seh es als Expo fuer meinereiner, Keimphobiker unter Immunsuppressiva.
Gekotzt haett ich auch schon…fast.

Nu das neues Jahr der Feuerhahns hats ja jetzt schon in sich, wattn Spass.
Und deswegen melde ich mich mal fuer die Woche ab, bringt ja auch nuex wenn ich euch Mitschaafen lauter halbgares Zeug praesentiere.

Schon irgendwie komisch, die Verwandschaft ist nirgends auszumachen…die sind ja immer nur da wenn sie muessen…oder wenns watt zu erben gibbet.
Derweil mach ich da halt hinne, besorge Kissen und Goodies, rede und versuche zumindest etwas Trost und Mut zu spenden.

Also verzeiht mir, ich bin noch fitter als die Beiden grad und wenns dann final nix mehr wird kann ich wenigstens ein wenig geholfen haben.

Naechste Woche wieder Business as usual…denk ich mal.

Heimkino-Erfahrung: The Lobster

geschrieben am 17. October 2016 um 11:35 Uhr

Kinners mir is grad nich so nach Schreiben da ich meine Empfindungen grad nicht kanalisieren kann, Normalzeit und Schaaf haben sich naemlich “The Lobster” hier gegeben…deswegen wird er stellvertretend hier auch watt zu schreiben, bei mir sind die Bilder noch zu gross und der Worte zu wenig…nur am Rande…datt Teil is was fuer die harten Gesellen unter uns…von mir eine absolute Anschauempfehlung…auch wenn es zieht und sticht:

tl

Ich glaub ich hab noch nie so oft wie bei diesem Film “Krank” verbalisiert…und Krank ist bei mir nich unbedingt negativ besetzt.
Trailer?
Gerne.

Note to myself:

geschrieben am 9. September 2016 um 21:44 Uhr

Keinesfalls ignorieren dass beim bevorzugten Badepunkt im Fluss urploetzlich keine Stichlinge mehr zu sehen sind.
Und auch zwo Mal drueber nachdenken wie tief der Faulschlamm am Rande ist.
Und wie tief nach drei Schritten.

Endergebnis:
Ein fast bis zur Huefte eingesunkenes Schaaf welches verzweifelt versucht sich aus dem Schlamm welcher bis Mitte Oberschenkel geht sich zu befreien.
Haett ich mal in Treibsand ueben sollen.

Ueber den Geruch ganz zu schweigen.
Haette mal auf die Blubberblasen hoeren sollen.
Und sauber bin ich jetzt auch nich…ein wenig erfrischt…aber voller Schlamm.
Voller stinkendem Schlamm.
Woergs.

Hello Immune-System.
Say hi to ur tiny new friends.

mud

Ich ziehe naechstes Mal dann doch den Weiher mit den Killerseerosen vor.

Nein

geschrieben am 29. August 2016 um 10:56 Uhr

Ich mache mir keine Gedanken wenn im Altenheim auf der ZWO ganz dringlichst schnell eine groessere Menge Weihwasser aus der Kapelle angefordert wird.
Und auch nicht wenn die auch schon ein wenig demente Diakonisse das aus akuter Ermangelung an Gefaessen in ihrem Einzugsbereich dieses besagte Wasser in eine leere Becks-Flasche umfuellt und diese dann wieder verkorkt und hochtraegt.
(Tochterherz sagte mir das Verkorken volldoll wichtich waere weil ansonsten der Geist entfleucht).

b

Gibt Schlimmeres.
Helene Fischer Dauerbeschallung in heavy Rotation.
Vermutlich verende verbloede ich atemlos in der Nacht.
Oder ich versuche es einfach als interdisziplinaeres Kunst-Happening zu verstehen um nicht durchzudrehen.

Alternativ stell ich mal ne ordentliche Playlist zusammen mit irgendwas was:
a) deutschsprachig und
b) Richtung Liedermacher/BR zwo Heimatsound geht.
Suggestions anyone?

Did it

geschrieben am 15. August 2016 um 11:27 Uhr

Manchmal gibbet ja so Sachen die man unglaublich gern machen moechte und schon Jahre vor sich hintraegt.

(more…)

Erklaer mir die Welt -cuz I have no clue

geschrieben am 9. May 2016 um 11:16 Uhr

Diesmal annersrum.

hu

(more…)

Amt & Humor?

geschrieben am 21. April 2016 um 11:39 Uhr

Geht.
Slightly NSFW deswegen…
(more…)

Metatherorie-ur doin’ it wrong

geschrieben am 29. February 2016 um 11:31 Uhr

Die Chefin des Lieblingssupermarktes aka BrennpunktNORMA und Schaaf haben ein gemeinsames Hobby.
Interessant wird es allerdings wenn man sich im Kassenbereich darueber austauscht welche Karre man geklaut hat und wieviele Drogenpakete zugestellt worden sind.

Chefin so:
„Und wie wars?“
Schaaf so: „ Achnuja, hab nur drei Autoschiebernummern abgeliefert, 5 Karren zu Klump gefahren und ein Drogenpaket zugestellt.“
Sie so: „Nuja, geht ja noch“.

Neue Kassiererin welche gute Ohren hat wird extrem blass und panisch, guckt uns an und:
„OHNOEEE!!!“
Sie wusste es nicht, sie wusste es einfach nicht.

Und es war doch nur:

gt

Kassiererin Valerias Gesicht:
Priceless.