Archiv für die Kategorie ‘We are all fucked’

Freitags-Eyecandy: SPECIAL DAY

geschrieben am 16. November 2018 um 12:11 Uhr

Huch heut hab ich ja mal wieder Lust auf Horror und da koemmt mir der Short von Teal Greyhavens und Nikolai von Keller gerade recht.
Ich bin ja eigentlich schwer zu schocken aber die Beiden wissen schon janz genau wie man den Spannungsbogen nahezu unmerklich anzieht bis…

sd

Watch SPECIAL DAY

Fair warning.

Neues Mittwochs-Wasn-Dasn (Aufloesung)

geschrieben am 15. November 2018 um 18:11 Uhr

Kinners, ein wenig mehr religioese Energie haette ich bei euch echt auf der Agenda.
Es handelt sich bei diesen formschoenen Verpackungsdesign um…

(more…)

Neues Mittwochs-Wasn-Dasn

geschrieben am 14. November 2018 um 11:56 Uhr

Nu dann mach mer mal dort weiter wo wir aufgehoert haben, ich hab wieder ein Dingsi fuer euch zum Erraten mit bei:

wh7

Ja ich weiss, das koennte alles sein.
Aber als ich erfahren habe was es ist war ich schon sehr verwundert.

Hallihallo und Tschuess

geschrieben am 5. November 2018 um 13:35 Uhr

Nein werter Frater, nich den Herzkaschperl kriegen, es ist so einfach wie bloed.

burning

Nach dem ich jetzt drei Mal ein pilchereskes Schauspiel allererster Guete inclusive zweier Empathielegastheniker aka Aerzte welche meine Hausarztpraxis uebernommen haben erleben durfte mag ich nicht mehr.

• Ich mag nicht gefragt werden was ich denn habe, denn meine Patientenakte ist dort vorhanden und einsehbar.
Kann man ja mal reinschauen. Oh, moment, die is ja so dick dass das beschwerlich sein koennte.

• Ich mag nicht wie ein Bittsteller behandelt werden und zugleich an medikamentoesen Loesungen nach dem Gusto :
“Ham se schon ne Tasse Lack gesoffen? Nein, nicht? Dann probieren sie mal das.”

• Einer der Aerzte nichtmal eine BTM-Zulassung hat und mir da Dingse uebern Tresen reicht wo ich mich wirklich frage.
Achnee, ich werf das einfach kreuz und quer ein, dann hab ich eh keine Fragen mehr.

• Besagter Arzt vermutlich einen unglaublichen Spass daran hat saemtliche Handelsnamen und Wirkstoffbezeichnungen frei nach dem Motto :
“Suchen sie sich mal aus was ihnen gefaellt, wir haetten da Tramal, Traumeel, Tramadol.” zu erwaehnen. ???

• Man sich erklaeren muss warum man als chronisch Kranker sich ueberhaupt schminkt.

• Man ein immer unguteres Gefuehl dabei hat sich mit diesem braesigen Gesockse sich ueberhaupt noch zu unterhalten und richtig aufpassen muss damit einem nicht spontan das Huf ausrutscht.

• Man schon am Counter dermassen abschaetzig behandelt wird…da kommt das spontane Hufausrutschen wieder als dringliches Thema.

• Man zufaellig ein Gespraech einer Azubine vor der der Blutabnahme bei einem Patienten hoert dass sie das bis jetzt nur an Puppen geuebt hat. ???
Da freu ich mich schon riesig auf Mittwoch, bzw. meine Venen freuen sich schon, die sind naemlich immer sehr schuechtern und da ich bunt bin kann man die auch superduper erkennen. Nicht.

Werte Mitschaafe, das waren nur auszugsweise die Highlights dreier Sessions, ich koennte ewig weiterschreiben.
Kann ich aber nicht denn ich muss jetzt wieder mal ein aeusserst dringliches Aertzehopping diese Woche machen und deswegen bleibt die Weide mal fuer ne Woche zu.
Passt gut auf euch auf und macht mir hier nix kaputt.

Freitags-Eyecandy: Hybrids

geschrieben am 26. October 2018 um 11:49 Uhr

Ganz starkes Teil von Florian Brauch, Matthieu Pujol, Kim Tailhades, Yohan Thireau und Romain Thirion.
Kommen allesamt aus der MoPA und die janzen Awards kriegt man bei denen auch nicht auf den Startscreen.
Einen nicht allzukleinen Anteil “tolle Sachen” steuert Vincent Govindin mit seinem Soundtrack zu bei:

hy

When marine wildlife suffer the pollution surrounding it, the rules of survival change…

Watch Hybrids
Unbedingt fullscreenen und Kopfhoerer waeren auch nicht von Schaden.

Freitags-Eyecandy: Dinner For Few

geschrieben am 28. September 2018 um 11:58 Uhr

Nassos Vakalis hat schon 2014 dieses beeindruckende Stueck Gesellschaftskritik vom Feinsten abgeliefert, man wundert sich nicht warum und wieso und wirklich besser ist es in den Jahren danach auch nicht wirklich geworden.
Mit dem Teil haut er uns ganz schoen harten Tobak Auf die Aeuglein, da wundert es nicht dass die ganzen Auszeichnungen die er dafuer gekriegt hat kaum auf den Startscreen passen, Chapeau, chapeau.

“Dinner For Few” is a ten minute CG-animated film depicting a sociopolitical allegory of our society. During dinner, „the system“ works like a well-oiled machine.
It solely feeds the select few who eventually, foolishly consume all the resources while the rest survive on scraps from the table.
Inevitably, when the supply is depleted, the struggle for what remains leads to catastrophic change. Sadly, the offspring of this profound transition turn out not to be a sign of hope, but the spitting image of the parents.“

df

Watch Dinner For Few

Freitags-Eyecandy: Kopfsache

geschrieben am 14. September 2018 um 11:59 Uhr

Heut gaebs mal was Experimentelles zum Rezipieren fuer euch schlaue Weideschaafe.

Mateo hat ein Riesenproblen sehr ungewoehnlicher Natur, ihm waechst ein Haus auf seinem Kopf.
Und Mia kapiert das nicht:

ko

Arne Hein thematisiert heir in seinem Filmdebut eine experimentlle Metapher auf Kommunikationsprobleme in der Beziehung, welche wir vermutlich alle in anderen Form kennen duerften.
Nur eben mitohne Haus aufm Kopf.

Watch Kopfsache

Freitags-Eyecandy: Big Toast

geschrieben am 7. September 2018 um 11:47 Uhr

Heute hab ich wirklich wierden Fruehstuecksporn von Sacha Beeley mit bei, ich wusste gar nicht dass man mit sowatt eine Abschlussarbeit reissen kann, scheint aber doch so zu sein, da waren die Profs von Central Saint Martins doch so humorvoll.
Und auch wenn es nicht wirklich NSFW ist, gehts heftigst zu Sache, gnihihi:

bt

Watch Big Toast

Drei, zwei, eins…KEINS!

geschrieben am 3. September 2018 um 20:36 Uhr

Techniker.
Ist.
Informiert.

So langsam verliere ich meine strukturelle Integritaet.
Irgendwie muesst ich meine Steuererklaerung machen.
Und nichtmal telefonieren kann ich.

Laeuft.

Yay!

geschrieben am 2. September 2018 um 16:05 Uhr

Seit Samstag kein Internetz mehr.
Techniker ist informiert.

Und fragt nicht wie ich geschaaft habe dieses Post abzusetzen.
Nicht.