Archiv für die Kategorie ‘Privates’

Geheimsache gute Musik am Abend: Herodins Wohnzimmerkonzert

geschrieben am 6. July 2017 um 11:49 Uhr

Ich habs glaub ich in den Untiefen der Weide des Wahnsinns schon mal anklingen lassen (aufmerksamen Leser der Comments ist dies sicher nicht entgangen), da das Dingsi ja unter strengster Geheimhaltung stand (aus Gruenden). Dennoch haett ich aber dann schon eine mehr oder wenig subjektive Nachbereitung unseres stattgefundenen Wunschevents fuers Herz fuer euch mit bei, wie sagte unser werter Frater hier? Pics or it didn’t happen:

1

(more…)

Verspaetetes Muttertagsdingsi

geschrieben am 18. May 2017 um 11:56 Uhr

Macht ja nuex, Mausefein is ja so kalendermaessig eher schwach aufgestellt, hats aber trotzdem geschaaft ein Herzchen (mit ihren Mitteln) zu produzieren:

mau

Freitags-Eyecandy: The End

geschrieben am 5. May 2017 um 09:50 Uhr

Es is ja auch Platz auf der Weide fuer mehr oder weniger ungewoehnliche Shorts, moodmaessig bin ich gerade am Copen was was Wichtiges in meinem Leben betraf, da dacht ich dass dieses wirklich starke Teil von Defeye Films (Ted Evans) grad richtig ist:

te

Fuer Renate

Individuen aller Coleur, vereinigt euch

geschrieben am 6. February 2017 um 12:01 Uhr

Jetzt isses soweit, die erste interracial Beziehung hat sich hier in der Burg gebildet.
Bis sie allerdings gegen Sheldons Gift immun geworden ist muessen sie sich halt derweil durch Klopfzeichen verstaendigen.
Mausefein und Sheldon (Rajesh Koothrappali und Dr. Leonard Hofstaedter halten sich grad als Zusatzkroeten bei Tochterherz auf),…wie zwei Koenigskinder, getrennt durch Glas und lieben tun sie sich trotzdem.

ir

Und ja, sie hat sich ertappt gefuehlt und wurde spontan flauschig…und dieser Blick…priceless.

They see me rollin’, they’re hatin’. Oder: Es ist doch nur ein verfickter Anruf

geschrieben am 5. December 2016 um 11:32 Uhr

roll

Heute aus der Rubrik: “Der illustrierte Flachwitz”.

Lasst uns mal ein kleines Gedankenspiel machen:

Was waere wenn ihr abhaengig waert?
Wenn jemand darueber entscheiden wuerde ob ihr eure Mobilitaet behaltet oder nicht?
Was waere wenn ihr in einer “Einrichtung” im E-Rolli sitzt und der ploetzlich nicht mehr faehrt?
Wuerde sich schlecht anfuehlen, oder?

Was wuerdet ihr tun?
Ihr seid nicht dement, koennt aber nicht laufen oder die Haende gross bewegen.
Wen wuerdet ihr informieren?
Die Heimleitung?
Auf was wuerdet ihr hoffen?
Dass die sich darum kuemmern dass ein Techniker kommt und den Accupack austauscht?

Ja, kann man machen.
Kann klappen…lasset aber alle Hoffnung fahren.
Es klappt.
Nicht.

Trotz wiederholter dringlicher Hinweise sieht man keine Notwendigkeit, das zu kommunizieren.
Und somit auch keine Notwendigkeit dort anzurufen.
Geschweige denn der Person einen Termin zu nennen, wann das getauscht wird.
Einzige Aussage: Kann bis zu sechs Wochen dauern.

Und jetzt stellt euch das mal vor:
Ihr waert mental voll auf der Hoehe, habt aber starke Bewegungseinschraenkungen und jemand sagt euch…”kann bis zu sechs Wochen dauern”.
Das heisst sechs Wochen im Bett zuzubringen, ohne klare Aussage, ohne exaktes Zeitfenster, ohne Kommunikation.

Wie fuehlt sich das an?
Nich so dolle gut, gelle?

Und dann koemmt ein Externer ums Eck und klopft da mal beim “Fachpersonal” an.
Und wird auch abgewiesen mit schwammigen Aeusserungen im besten Fall.

Aber der jemand koemmt ziemlich jut klar mit Orgadingsis…wenn dieser jenige auch sonst keine besondre Gabe hat, das hat derjenige drauf.
Und ruft an.
Und telefoniert knappe 10 Minuten.
Und zwo Tage spaeter funzt das Teil wieder.
Ein verfickter Anruf.
Nicht mehr, nicht weniger.

Langsam verliere ich den Glauben an die Menschheit.
Und das in einer “Einrichtung” welche sich christliche Werte auf ihre verschissenen Gutmenschen-Faehnchen schreibt (wir erinnern uns dunkel an den Wertekanon bei Matthaeus 5.)

Manchmal moecht ich ganz laut schreien vor Wut, schreien obhin der Gleichgueltigkeit und dem Empathiemangel.
Schreien aufgrund des Verhaltens der lobotomierten Nacktmulle welche sich moeglichst einfach durchs Leben lavieren, schreien wenn ich in die duemmlich grinsenden Gesichter der Verantwortungsposer sehe, aufschreien, ganz laut.
Aber die die es angeht koennen das nicht hoeren, auch wenn ich mir die Seele aus dem Leib bruelle mit meinem mentalen Megaphon…sie koennen nicht…die sind taub fuer die wichtigen Dinge im Leben.

EIN.VERFICKTER.ANRUF.
10 MINUTEN.

I am NOT amused.
In welcher Welt leben wir eigentlich?

Nu jetzt gehts grad mal richtig los hier:

geschrieben am 27. October 2016 um 12:09 Uhr

bu

Ich lese den Beipackzettel und kanns kaum erwarten was hinter der naechsten Falte passiert…aber es sieht so aus als ob am Ende jemand draufgeht.

Achja…es hat mal wieder einen von uns erwischt.
So viele sind mir abgetreten, so wenig Zeit hatte ich mit ihnen, so viel bleibt…und doch geht soviel.
Tolle Menschen…grad kann ich nicht mehr an den Fingern aufzaehlen wie viele es sind.
Und mehr Finger hab ich irgendwie nich, da waechst nix mehr nach.
Mist.
Derweil mach ich hier mal weiter, ok?
Außerdem hab ich vor so lange wie moeglich zu existieren ohne durchzudrehen.

Aspi geht immer

geschrieben am 25. August 2016 um 11:57 Uhr

Und auch wenn ihr nicht wisst wie das is mit nem Aspi zu leben, hier haett ich mal ein wirklich huepsches Beispiel:

sort

Ja…es wird sortiert.
Nach Zahlen und optisch.
Man. Lebt. Damit.

Aber wenn man das Herz checkt…laeuft.

Genderstudies

geschrieben am 22. August 2016 um 11:29 Uhr

EX darf nur auf ZED wenn EPSILON im Wasser ist.

t

Wie ist das Leben ungerecht.

Weils grad passt

geschrieben am 16. August 2016 um 22:42 Uhr

Maedchenmusik zur Nacht.

Did it

geschrieben am 15. August 2016 um 11:27 Uhr

Manchmal gibbet ja so Sachen die man unglaublich gern machen moechte und schon Jahre vor sich hintraegt.

(more…)