Archiv für die Kategorie ‘Kunst (oder so)’

Freitags-Eyecandy: Ex Libris

geschrieben am 22. September 2017 um 09:56 Uhr

Diesmal haett ich neben einem Eycandy auch ein wenig Soulfood mit bei.
Long Arm Films hat da naemlich was unglaublich Sensibles produziert, mit dabei sind Robert Pugh (der ist irgendwie ziemlich bekannt) und Melanie Walters (die auch).

Das Teil besticht durch unglaublich reduzierte toughe Dialoge welche in der Tiefe kaum auszuhalten sind, vom begnadeten Paul Dudbridge mit ner Sony F55 und vielen CP2 Scherben aufm Punkt visualisiert und der Musik von Matt Harding passend untermalt.

el

Watch Ex Libris

Daddeldienstag: OUT OF ORDER

geschrieben am 19. September 2017 um 11:03 Uhr

Diesmal hab ich einen wirklich sehr strangen Puzzler von Anaïs Voirol und Mylène Dreyer mit bei, obwohl…strange trifft es nicht genau, es ist eher weird und hinterlaesst vermutlich bei uebermaessigen Gebrauch fiese Zuckungen…aber egal, da muesst ihr jetzt durch:

oo

Play OUT OF ORDER

Freitags Eycandy: Writers’ Block

geschrieben am 8. September 2017 um 11:56 Uhr

Diesmal gaebs einen wirklich cleveren Short fuer alle Schreiberlinge und Typo-Junkies da draussen.
Gemacht haben den Tom Gran und Martin Woolley, produziert ist er von WONKY-Films.
Und auch wenn ich mucketechnisch da sensorisch etwas aufgeribbelt wurde, das Ding ist stimming und da muss die Musik halt so:

wb

Watch Writers’ Block

Freitags-Eyecandy: The Robbery

geschrieben am 1. September 2017 um 11:02 Uhr

Mal nen Indie-Short vom Sundance-Festival fuer euer entspanntes Wochenende?
Jim Cummings hat da in knapp 10 Minuten einen wirklich intensiven Seelentrip abgeliefert, sehr smooth mit sehr dichtem Erzaehlstil, sehr aufm Punkt und NSFW:

tr

Watch The Robbery

Freitags-Eyecandy: SELF-ASSEMBLY

geschrieben am 25. August 2017 um 11:32 Uhr

Da irgendwie die abstrusen Trash-Horror-Gores hier auf der Weide des Wahnsinns ein klein wenig zu kurz kommen, papp ich doch mal wieder watt voellig Weirdes von Ray Sullivan hier rein, der Short bestich vor allem durch die m.E. absichtlich stumpfen FXe als Stilmittel welchen das Teil sehr sehr creepy machen.

Noch dazu gibbet hier in der Burg genau einen solchen Schrank was besonders fies ist denn ich hab ueber meine Ueberwachungscam unten im Atelier genau dieses Teil permanent aufm Schirm.
Extrem hoher Niedlichkeitsfaktor (nicht) (Schmatzgeraeusche inclusive), unzaehliche Metaphern und eine filmerisch aeusserst perfide Kameraarbeit von Terry Warren geben dieser kleinen Gem dann voellig den Rest:

sa

WatchSELF-ASSEMBLY

Fritags-Eyecandy: LIGHTNINGFACE

geschrieben am 18. August 2017 um 11:53 Uhr

Diesen Freitags gaebs mal watt fuer die Freunde aeusserst weirder Stories, A Saboteur hat da einen gnadenlos juten Short zusammen mit Oscar Isaac (den kennt man unter anderem aus Sucker Punch) rausgehauen, ich wuerde ihn gerne mit “the five stages of fuck” umschreiben wollen:

lf

Watch LIGHTNINGFACE

Freitags-Eyecandy: ONE MAN’S LOSS

geschrieben am 11. August 2017 um 10:21 Uhr

Philip Sansom haette da eine huebsche Erzaehlung fuer euch, allerdings reisst mich die Story obhin der Vorhersehbarkeit nur so semi…die Kameraarbeit von Ross McLennan ist aber so dermassen aufm Punkt das ich das hier mal reinpappe:

om

Watch ONE MAN’S LOSS

Freitags-Eyecandy: The Shark In The Park

geschrieben am 4. August 2017 um 11:59 Uhr

Heut gaebs mal wunderbaren Augenzucker und zugleich einen kurzen Ausflug in die Fauna und Flora eines ganz stinknormalen Parks mit der spektakulaeren Entdeckung des “Parco Pistris”, dem gemainen Erdbeerhai, das KSPRI (Korean Strange Plant Research Institute) hat gesucht (hier das wissenschaaftliche Paper dazu) und ist auch fuendig geworden:

pp

Watch The Shark In The Park

Freitags-Eyecandy: MOBILE

geschrieben am 28. July 2017 um 11:38 Uhr

Nach soviel Gore die letzten Wochen gaebs heut mal einen silly Uptempo-Short von der Filmakademie Baden-Wuerttemberg, Schaafe sin auch mit bei, insofern thematisch auch hier gut aufgehoben:

mo

Watch MOBILE

Freitags-Eyecandy: Zygote

geschrieben am 21. July 2017 um 10:35 Uhr

Neill Blomkamp die coole Socke hat schon wieder was am Start was ich hier auch unbedingt haben will weil ich ja prinzipiell auf Sci-Fi, Monster, uebles Geschleim und Gore stehe, das Teil ist wieder mal so abstrus wie schoen gemacht und janz in seinem Stile perfekt umgesetzt.
Hier gilt wie immer: Sensiblen Schaafgemuetern empfehle ich eine Nierenschale herbeizuzerren, ihr werdet sie brauchen, fuer die anderen welcher meiner Neigungsgrupppe angehoeren – Juten Appetit:

zy

We are all doomed…SO PICK UP THE FUCKIN’ GUN!

Und damit er weiter so dolles Zeuch produzieren kann kann man hier supporten.