Archiv für die Kategorie ‘Durchgereicht’

Mein neues Hobby

geschrieben am 6. October 2016 um 11:44 Uhr

Jetzt kann ich mich auch dran wagen, versuche mich dann mal an einem Viererturm.

Nein Scherz, auch wenn das in Australien der letzte heisse Scheiss ist und es den Suessen auch nix ausmacht….da seh ich sie lieber richtigrum…stapeln tun die sich eh von ganz alleine.
”Material” haett ich genug am Start:

Bernadette

Neues Mittwochs-Wasn-Dasn (G.E. Aufloesung)

geschrieben am 2. December 2015 um 19:51 Uhr

Ja, es ist also ein…

(more…)

Neues Mittwochs-Wasn Dasn (Geist-Edition)

geschrieben am 2. December 2015 um 11:31 Uhr

Werte Mitschaafe, es ist an Zeit den Geist anzuregen und einfach mal geistlos herumzuraten.
Juhu, mein erstes Dingsi.
Eigentlich wollte ich Euch ja eine etwas andere Raterunde vorsetzen, aber aus zeitlichen Gruenden haben Schaaf und ich uns dann doch entschlossen, das noch etwas zu verschieben. Bleiben wir deshalb vorerst beim klassischen Wasn-Dasn.
Vorerst.
Heute bekommt ihr also mal ein Dingsi vom Geist praesentiert.
Hier ist es nun, ein grandioses Machwerk aus alten Tagen. Genau genommen war es so etwas wie ein Zwischenschritt, oder eher eine Mischung?
Wir werden sehen:

wh7

So denn, die Frage lautet also „was“ und vor allem „wie lang“?

Neues Mittwochs-Wasn-Dasn (Aufloesung)

geschrieben am 24. December 2014 um 19:53 Uhr

Yabadabadoo! Ja, genau, Sebastian.

(more…)

Neues Mittwochs-Wasn-Dasn

geschrieben am 24. December 2014 um 11:10 Uhr

Nachdem ja Weihnachten bei mir einen aehnlichen Stellenwert im Kulturkanon hat wie Fussball oder Pornografie…prinzipiell vom Ansatz her durchdacht, allerdings in der Umsetzung als Totalversagen eingestuft…habe ich heute die grosse Ehre euer Dingsi fremdpraesentieren zu lassen, :DoppelPunkt: hat sich naemlich reingekniet und abgeliefert, guckt mal, das ist seine Variante und keine Panik, er als Winterlamm auf der Weide wird von mir geleitet aufdass auch allet jut laeuft und er nicht ueber irgendwelche Zaeune hoeppt:

Als erstes mφchte ich mich ganz dolle beim Schaaf dafόr bedanken, dass ich euch das heutige Dingsi prδsentieren darf.
Quasi als Weihnachtsgeschenk…

Hier ist es auch schon – sogar vierfach:
wh7

Wichtig hierbei ist nicht so sehr die Farbe (davon gibt’s auch noch mehr), sondern die Form – deshalb ist das Bild auch eine schematische Darstellung und kein hochauflφsendes Foto.
Das sollte euch aber nicht davon abhalten, das gesuchte Etwas zu identifizieren.

Nun dann, was ist es denn?

Ob der Zeichensatz fuer die Weide absichtlich so gewaehlt wurde entzieht sich meiner Kenntnis, NormalZeit hatte schon genoelt dass es auf meiner Seite nen Interpretationsfehler gaebe…aber ich fands ja dann doch so schoen dass ich das mal hab stehen lassen…hoffentlich zerschiesst euch nicht allet.

Note to myself:

geschrieben am 15. December 2014 um 10:58 Uhr

Endlich einen Weg gefunden dass mich Pakete trotz Komplettverweigerung des Postboten die Burg zu betreten trotzdem erreichen:

no

So suess.
El Cheffe des Supermarktes meines Vertrauens kann erfolgreich mit mir kommunizieren.
Hoert sich nicht ungewoehnlich an…wenn man die Perfiditaet des Paketinhalts im Kontext des abendlaendischen Kulturkanons mal ausser acht laesst, gnihi.

Erklaer mir die Welt 91

geschrieben am 13. October 2014 um 12:18 Uhr

Heute :
Musik, Autocomplete-Funktion auf iOS sinnvoll benutzen:

BWAHAHA, danke, Ronny, made my day.

Mach mir die Habanero

geschrieben am 16. September 2013 um 11:11 Uhr

Schaaf isst ja auch mehr von der schaafen Sorte watt Essen so anjeht, ein paar Birdseye gehen ja immer so als Snack zwischendrin…und Games besprechen tu ich ja auch janz gerne…allerdings in dieser goettlichen Kombi wie die Jungs von Hot Pepper Gaming habbich datt ja noch nie ausprobiert.
Challenge accepted.
Bei Gelegenheit.

hp

In der Zwischenzeit leg ich euch den weird Shit von den Verrueckten ans heisse Herz, ich hab mir fast ins Hemdchen gemacht vor lauter Lachen, hier mal einer meiner Favoriten, das Hot Pepper Game Review feat. Octopimp ueber Prison Architect.
Made my day.

Via Rene.

Es gibt so…

geschrieben am 9. August 2012 um 22:44 Uhr

…Gedanken.
Gedanken, die einen nicht mehr schlafen lassen.
Gedanken an ein geliebtes Individuum.
Gedanken, welche mich mit Schmerz erfuellen.
Sehr dollem Schmerz.
Zwei Jahre im hier und jetzt.
Und nun ist es soweit.
Nur noch 10 Tage bleiben.
Bis zum finalen Cut.

Einem Individuum sein Leben kurzzeitig zurueckzugeben.
Das war meine Aufgabe.
Ein echtes Leben.
Und nun?
Es gibt kein echtes Leben mehr, es gibt nur noch Kaefig und Leben nach Gusto des Eigentuemers.
Nichts mehr selbstbestimmtes.
Kein Rumstauben, kein Rumsauen, kein Kartonagenschreddern, wird alles nicht gewuenscht.
Steril, steril, steril.
Alles zum Prestige.
Schoener Vogel, ja.

Down and out.

Daddeldienstag: EteRNA

geschrieben am 20. December 2011 um 11:16 Uhr

Ja und da hat mir doch der gute Stephan (er is ja ein schon sehr erfahrener Hammel hier auf der Weide) einen Daddeltipp durchgereicht, is was wissenschaftlich Angehauchtes, ihr duerft naemlich mit den vier organischen Komplementaerbasen der Desoxyribonukleinsaeure huebsche Dinge basteln, hoert sich im ersten Moment ziemlich simpel an, ziept aber in den hoeheren Levels schon jewaltich an der grauen Masse oberhalb von C0:

et

Play EteRNA