Archiv für die Kategorie ‘Geiler Scheiss hoch2’

Neues Mittwochs-Wasn-Dasn (Aufloesung)

geschrieben am 15. October 2020 um 17:20 Uhr

Jawollja, besser als…

(more…)

Neues Mittwochs-Wasn-Dasn

geschrieben am 14. October 2020 um 10:19 Uhr

Huelft ja nuex, ich hab wieder ein Dingsi fuer euch und das faende ich fuer mich auch ziemlich zielfuehrend:

wh

Ihr duerft.
Gerne.

Neues Mittwochs-Wasn-Dasn (Aufloesung)

geschrieben am 8. October 2020 um 11:52 Uhr

Ja, ich bin vollumfaenglich davon ueberzeugt dass ich mir das hole denn…

(more…)

Neues Mittwochs-Wasn-Dasn

geschrieben am 7. October 2020 um 11:44 Uhr

Yay…endlich mal ein Dingsi was ich mir instaendig gewunschen habe weil ich es dringlichst brauche und schwupps da isses schon:

wh7

Ja und auch diesmal isses SFW…und ja ich benoetige das wirklich.
Und ihr wisst ja… das Wasn-Dasn ist was ihr draus macht.

Freitags-Eyecandy: FLOATERS

geschrieben am 2. October 2020 um 11:06 Uhr

Karl Poyzer und Joseph Roberts haben hier einen wunderbar charmanten Sci-Fi-Short mit einem sehr ungewoehnlichen (und lustigen) Ansatz geschaffen.
Sehr unaufgeregt, sehr unaufgeblasen und in vier Minuten brillant erzaehlt:

fl

Watch FLOATERS

Freitags-Eyecandy: Kleptomami

geschrieben am 18. September 2020 um 11:42 Uhr

Pola Beck kennt man vielleicht von der deutschen Serie “Druck”, da hat sie naemlich sechs Episoden fuer inszeniert.
Und halt auch dieses irrwitzige Ding hier.
Sehr kammerspielartig umgesetzt (mag ich immer gerne), sehr fantasievoll surreal…und auch ziemlich NSFW…aber so brillant witzich das dieser knapp 10 Minueter hier auf der Weide auch einen Platz bekommt:

km

Watch Kleptomami

Freitags-Eyecandy: WANDALAND

geschrieben am 4. September 2020 um 11:49 Uhr

Richard Noble bringt uns hier eine wahnwitzige Mixed-Media-Arbeit welche er beim Royal College of Art in London abgeliefert hat…und es ist so unglaublich gut und vielschichtig und das gefaellt mir sehr:

wa

Watch WANDALAND

Freitags-Eyecandy: Tales from the Multiverse

geschrieben am 28. August 2020 um 11:39 Uhr

Hier haette ich ein wunderbar wirres Ding von Magnus Igland Møller, Mette Tange und Peter Smith fuer euch, ich weiss gar nicht wie viele Referenzen da grandios visualisiert wurden und eine froehliche Coexistenz fuehren…aber es macht wirklich pure Freude da zuzuschauen (Disclaimer: Nicht nur fuer Flat-Earther geeignet):

tm

God is a single parent and amateur programmer. He’s working on project ‘Earth’ but never seems to get a break from the kids. One day though, he finally gets a breakthrough.

Watch Tales from the Multiverse

Freitags-Eyecandy: In My Particular Case

geschrieben am 14. August 2020 um 11:41 Uhr

Chico Jofilsan versorgt uns hier mit Ideen zu Ideen, die Umsetzung finde ich sehr gelungen:

pc

How to choose an idea among so many others? This seems to be an endless question. This short film by Chico Jofilsan is a parody of that particular moment that seems further from us every single day: the idea of the perfect idea. In a world in which focus no longer stands out dispersion occupies the foreground. And this is the main theme of this film that shows different resources of animation in adapting to the rhythm of our minds. After all, what other art, if not animation, is capable of shaping so many imaginary worlds?

Watch In My Particular Case

Freitags-Eyecandy: Something Like Loneliness

geschrieben am 7. August 2020 um 11:48 Uhr

Seth and Ben Epstein haben da wunderbare 12einhalb Minuten produziert und das haben sie sehr sehr gut gemacht wenn man auf die unzaehligen Awards der Filmfeste guckt.
Ganz verdient wie ich finde, denn ein so schwieriges Thema auf der Metaebene abzuhandeln muss man schon koennen:

tll

Upstairs-downstairs neighbors barter sounds captured in food storage containers. With the sounds come fragments of past relationships and the hopes and disappointments that remain.

Watch Something Like Loneliness