Archiv für die Kategorie ‘Ja gehts denn noch?’

Frueher war…

geschrieben am 9. January 2017 um 11:41 Uhr

…allet besser.
Damals™ gabs ja immer fuer die Ampuellchen in der Box ne schicke Ampullensaege kostenfrei dazu.

Heute muss man da vermutlich nen Satz Pflaster zukaufen denn ohne das Saegchen passiert folgendes:
(more…)

Daddeldienstag: TWO DOTS

geschrieben am 20. December 2016 um 11:42 Uhr

Freunde der Weide, das mach ich hier ja nicht oft, ein Nicht-Browsergame hier vorzustellen, aber watt mutt datt mutt.

Wenn ihr also ueber die Tage die furunkuloesen Lichterschlaeuche und die Kalt-LED Rentiere welche den Charme einer aufgelassenen Tankstelle gleichkoemmen ausblenden moechtet und ueber eine mobile Device verfuegt, kann ich das euch wirklich ans Herz legen (und ja, ihr werdet mich hassen fuer).
Es geht um TWO DOTS, das Ding koemmt janz entspannt daher und funzt nach dem altbewaehrten La Pipopipette (nur halt schawoer aufgebohrt), ist fuer Android und IOS User kostenfrei zu kriegen und…hello, where is the fuckin’ time gone:

td

(more…)

They see me rollin’, they’re hatin’. Oder: Es ist doch nur ein verfickter Anruf

geschrieben am 5. December 2016 um 11:32 Uhr

roll

Heute aus der Rubrik: “Der illustrierte Flachwitz”.

Lasst uns mal ein kleines Gedankenspiel machen:

Was waere wenn ihr abhaengig waert?
Wenn jemand darueber entscheiden wuerde ob ihr eure Mobilitaet behaltet oder nicht?
Was waere wenn ihr in einer “Einrichtung” im E-Rolli sitzt und der ploetzlich nicht mehr faehrt?
Wuerde sich schlecht anfuehlen, oder?

Was wuerdet ihr tun?
Ihr seid nicht dement, koennt aber nicht laufen oder die Haende gross bewegen.
Wen wuerdet ihr informieren?
Die Heimleitung?
Auf was wuerdet ihr hoffen?
Dass die sich darum kuemmern dass ein Techniker kommt und den Accupack austauscht?

Ja, kann man machen.
Kann klappen…lasset aber alle Hoffnung fahren.
Es klappt.
Nicht.

Trotz wiederholter dringlicher Hinweise sieht man keine Notwendigkeit, das zu kommunizieren.
Und somit auch keine Notwendigkeit dort anzurufen.
Geschweige denn der Person einen Termin zu nennen, wann das getauscht wird.
Einzige Aussage: Kann bis zu sechs Wochen dauern.

Und jetzt stellt euch das mal vor:
Ihr waert mental voll auf der Hoehe, habt aber starke Bewegungseinschraenkungen und jemand sagt euch…”kann bis zu sechs Wochen dauern”.
Das heisst sechs Wochen im Bett zuzubringen, ohne klare Aussage, ohne exaktes Zeitfenster, ohne Kommunikation.

Wie fuehlt sich das an?
Nich so dolle gut, gelle?

Und dann koemmt ein Externer ums Eck und klopft da mal beim “Fachpersonal” an.
Und wird auch abgewiesen mit schwammigen Aeusserungen im besten Fall.

Aber der jemand koemmt ziemlich jut klar mit Orgadingsis…wenn dieser jenige auch sonst keine besondre Gabe hat, das hat derjenige drauf.
Und ruft an.
Und telefoniert knappe 10 Minuten.
Und zwo Tage spaeter funzt das Teil wieder.
Ein verfickter Anruf.
Nicht mehr, nicht weniger.

Langsam verliere ich den Glauben an die Menschheit.
Und das in einer “Einrichtung” welche sich christliche Werte auf ihre verschissenen Gutmenschen-Faehnchen schreibt (wir erinnern uns dunkel an den Wertekanon bei Matthaeus 5.)

Manchmal moecht ich ganz laut schreien vor Wut, schreien obhin der Gleichgueltigkeit und dem Empathiemangel.
Schreien aufgrund des Verhaltens der lobotomierten Nacktmulle welche sich moeglichst einfach durchs Leben lavieren, schreien wenn ich in die duemmlich grinsenden Gesichter der Verantwortungsposer sehe, aufschreien, ganz laut.
Aber die die es angeht koennen das nicht hoeren, auch wenn ich mir die Seele aus dem Leib bruelle mit meinem mentalen Megaphon…sie koennen nicht…die sind taub fuer die wichtigen Dinge im Leben.

EIN.VERFICKTER.ANRUF.
10 MINUTEN.

I am NOT amused.
In welcher Welt leben wir eigentlich?

Heimkino-Erfahrung: The Lobster

geschrieben am 17. October 2016 um 11:35 Uhr

Kinners mir is grad nich so nach Schreiben da ich meine Empfindungen grad nicht kanalisieren kann, Normalzeit und Schaaf haben sich naemlich “The Lobster” hier gegeben…deswegen wird er stellvertretend hier auch watt zu schreiben, bei mir sind die Bilder noch zu gross und der Worte zu wenig…nur am Rande…datt Teil is was fuer die harten Gesellen unter uns…von mir eine absolute Anschauempfehlung…auch wenn es zieht und sticht:

tl

Ich glaub ich hab noch nie so oft wie bei diesem Film “Krank” verbalisiert…und Krank ist bei mir nich unbedingt negativ besetzt.
Trailer?
Gerne.

Neues Mittwochs-Wasn-Dasn (Aufloesung)

geschrieben am 25. May 2016 um 18:34 Uhr

Nope, da weiss man garnich, in wieviele Kategorien man das Teil denn einordnen soll…ihr muesst jetzt sehr stark sein, diese Dingsis sind naemlich der letzte heisse Scheiss in UsofA. Hoffentlich schwappt das nich ueber.

Es is tatsaechlich ein…

(more…)

Neues Mittwochs-Wasn-Dasn

geschrieben am 25. May 2016 um 11:38 Uhr

Auch wenn es nicht so wirkt, irgendwie scheint das Mittwochsdingsi (nach Aussagen einer befreundeten Bloggerin) doch ettliche Fanschaafe zu haben.
Diese waeren aber sehr scheu und wuerden sich verbal nicht zeigen.
Egal, auch fuer die Stillen unter euch hab ich wie immer da watt ausgegraben:

wh7

Here we go…ihr wisst ja wies funzt.

Aus aktuellem Anlass:

geschrieben am 19. December 2015 um 21:30 Uhr

Nur wer eine Stimme hat wird auch gehoert.

grr
Eat this:

Nach 27 Jahren mit vielen spannenden Sendungen voller außergewöhnlicher Musik muss die Nachtsession deshalb leider schlafen gehen. In den Stunden zwischen zwölf und zwei haben wir uns freitags und sonntags durch die Nacht treiben lassen, ganz im Vertrauen auf unsere Moderatoren, die Piloten der Nachtsession. “After Midnight we’re gonna let it all hang out”, das sang einst JJ Cale und das war unser Motto. Leider geht mit dem Ende der Nachtsession auch eine langjährige Tradition der anspruchsvollen, popmusikalischen Unterhaltungssendung nach Mitternacht zu Ende, in der immer wieder tiefgründig große und auch unbekannte Pop-Musik verhandelt wurde. Wir bedauern sehr, dass es die Nachtsession nun nicht mehr gibt. Und bemühen uns, diesen Verlust aufzufangen. Im Zündfunk-Magazin und im Nachtmix. Stay tuned!

Die Moderatoren sind auch ziemlich pissy (gestern hat Judith Schnaubelt ihren Unmut live on air ziemlich Luft gemacht und vermutlich die beste Session rausgehauen die ich jemals gehoert habe) und ich verstehe das allet nicht.
Und deswegen wuerde ich euch instaendigst bitten bei diesem Kontaktformular ein wenig Text zu hinterlassen, dass kann ja wohl wirklich nicht sein dass jetzt urploetzlich eine wundervolle Radiosendung gestrichen wird weil Sparen.

Neues Mittwochs-Wasn-Dasn (Aufloesung)

geschrieben am 13. August 2015 um 16:08 Uhr

Menschen welche solche Produkte kaufen und dann auch noch anwenden (aus Gruenden) moechte ich mal janz tiefenentspannt die Fresse interpolieren, denn wer an unschuldigen Dingsen die Teile anbringt kann nur eine janz schwarze Seele voller perfider Perversion (endlich mal ne akute Alliteration…der Kiezneurotiker is da aber der Babo…sry, Neurotiker, das musste mal raus) besitzen, es sind tatsaechlich…

(more…)

Neues Mittwochs-Wasn-Dasn (Aufloesung)

geschrieben am 29. July 2015 um 22:41 Uhr

Und auch weil ich komische Suckits liebe hat der Kram schon ein Plaetzchen auf der Weide verdient, es ist optisch fast so entzueckend wie Stalingrad und zeugt bei der Anwendung von selbstkritischer Abgeklaertheit wie ein lobotomierter Nacktmull sie aufweist, ein Spass fuer Paterre und Balkon, festhalten, es ist tatsaechlich ein…

(more…)

Neues Mittwochs-Wasn-Dasn

geschrieben am 29. July 2015 um 11:48 Uhr

Was, ihr seid ja immer noch da?
Erstaunlich.
Nu dann lass ich euch nich darben und hau mal wieder watt zum Raetseln raus…und ja es is rot und ich hasse Rot (versaut mir optisch auch voellig mein Erscheinungsbild hier)…gibbet aber nur in dieser Farbe:

wh7

So.