Archiv für die Kategorie ‘Trauriges’

Hallihallo und Tschuess

geschrieben am 5. November 2018 um 13:35 Uhr

Nein werter Frater, nich den Herzkaschperl kriegen, es ist so einfach wie bloed.

burning

Nach dem ich jetzt drei Mal ein pilchereskes Schauspiel allererster Guete inclusive zweier Empathielegastheniker aka Aerzte welche meine Hausarztpraxis uebernommen haben erleben durfte mag ich nicht mehr.

• Ich mag nicht gefragt werden was ich denn habe, denn meine Patientenakte ist dort vorhanden und einsehbar.
Kann man ja mal reinschauen. Oh, moment, die is ja so dick dass das beschwerlich sein koennte.

• Ich mag nicht wie ein Bittsteller behandelt werden und zugleich an medikamentoesen Loesungen nach dem Gusto :
“Ham se schon ne Tasse Lack gesoffen? Nein, nicht? Dann probieren sie mal das.”

• Einer der Aerzte nichtmal eine BTM-Zulassung hat und mir da Dingse uebern Tresen reicht wo ich mich wirklich frage.
Achnee, ich werf das einfach kreuz und quer ein, dann hab ich eh keine Fragen mehr.

• Besagter Arzt vermutlich einen unglaublichen Spass daran hat saemtliche Handelsnamen und Wirkstoffbezeichnungen frei nach dem Motto :
“Suchen sie sich mal aus was ihnen gefaellt, wir haetten da Tramal, Traumeel, Tramadol.” zu erwaehnen. ???

• Man sich erklaeren muss warum man als chronisch Kranker sich ueberhaupt schminkt.

• Man ein immer unguteres Gefuehl dabei hat sich mit diesem braesigen Gesockse sich ueberhaupt noch zu unterhalten und richtig aufpassen muss damit einem nicht spontan das Huf ausrutscht.

• Man schon am Counter dermassen abschaetzig behandelt wird…da kommt das spontane Hufausrutschen wieder als dringliches Thema.

• Man zufaellig ein Gespraech einer Azubine vor der der Blutabnahme bei einem Patienten hoert dass sie das bis jetzt nur an Puppen geuebt hat. ???
Da freu ich mich schon riesig auf Mittwoch, bzw. meine Venen freuen sich schon, die sind naemlich immer sehr schuechtern und da ich bunt bin kann man die auch superduper erkennen. Nicht.

Werte Mitschaafe, das waren nur auszugsweise die Highlights dreier Sessions, ich koennte ewig weiterschreiben.
Kann ich aber nicht denn ich muss jetzt wieder mal ein aeusserst dringliches Aertzehopping diese Woche machen und deswegen bleibt die Weide mal fuer ne Woche zu.
Passt gut auf euch auf und macht mir hier nix kaputt.

Freitags-Eyecandy: The End

geschrieben am 5. May 2017 um 09:50 Uhr

Es is ja auch Platz auf der Weide fuer mehr oder weniger ungewoehnliche Shorts, moodmaessig bin ich gerade am Copen was was Wichtiges in meinem Leben betraf, da dacht ich dass dieses wirklich starke Teil von Defeye Films (Ted Evans) grad richtig ist:

te

Fuer Renate

Diese Woche…

geschrieben am 30. January 2017 um 11:50 Uhr

…gibbet nuex.
Der Grund dafuer ist so simpel wie doof:

rl

Nope, kein Screenshot aus GTA, RL und Echt, Rettungshubi in Abendsonne.
Fehlte nur noch der gelbe “Misson Passed” Waypoint vor dem Hauptportal.

Nachdem Renate die alte Gurke in der Klinik is hat sich auch mal flugs Frau B. (106 Jahre) ueberlegt dass ein offener Oberschenkelhalsbruch watt Feines is und sich dazugesellt.
Sie hats noch aerger erwischt, Isolationsstation Stufe zwo.
Fuer die Nichtkliniker auf der Weide…sei euch jesacht das is ne total doofe Nummer, heisst naemlich Vollvermummung mit allem Drum und Dran fuer Schaaf um ueberhaupt da reinzuduerfen.
Nuja, ich seh es als Expo fuer meinereiner, Keimphobiker unter Immunsuppressiva.
Gekotzt haett ich auch schon…fast.

Nu das neues Jahr der Feuerhahns hats ja jetzt schon in sich, wattn Spass.
Und deswegen melde ich mich mal fuer die Woche ab, bringt ja auch nuex wenn ich euch Mitschaafen lauter halbgares Zeug praesentiere.

Schon irgendwie komisch, die Verwandschaft ist nirgends auszumachen…die sind ja immer nur da wenn sie muessen…oder wenns watt zu erben gibbet.
Derweil mach ich da halt hinne, besorge Kissen und Goodies, rede und versuche zumindest etwas Trost und Mut zu spenden.

Also verzeiht mir, ich bin noch fitter als die Beiden grad und wenns dann final nix mehr wird kann ich wenigstens ein wenig geholfen haben.

Naechste Woche wieder Business as usual…denk ich mal.

Freitags Eyecandy: M.A.M.O.N.

geschrieben am 11. November 2016 um 11:31 Uhr

Eigentlich haett ich heut was anderes bringen wollen…aber angesichts der Ereignisse erschien mir dieser Short doch sehr passend:

ma

Nuff said weil mir gerade die Worte fehlen…und ich aufspringen und schreien moechte wegen diesem Mann mit seinen graesslichen Ansichten…watch M.A.M.O.N.

Erklaer mir die Welt -cuz I have no clue

geschrieben am 9. May 2016 um 11:16 Uhr

Diesmal annersrum.

hu

(more…)

4Dana

geschrieben am 11. February 2016 um 11:11 Uhr

Mach ich ja eigentlich nicht so oft aber ich finde dass Dana es verdient hat (sie hat ein grossartiges Blog) und war eine der ersten die ich hier auf der Weide in die Blogroll geschubst habe.

Dana gehts gerade ziemlich scheisse, also so scheisse wie selten zuvor.
Die gesundheitlichen Probleme werden einfach nicht weniger und das ist Mist.
Grosser Mist sogar.

4d

As I said to some of my friends recently, I love this planet…I know some really great people on this planet…and I’d like to stay on this planet a while to make, do, and help things. The medical system gave up on me for 21 years, then miraculously diagnosed me, then found a cure, then denied me the cure. Time is now of the essence.

Vielleicht moegt ihr mal hier vorbeischauen und ihr vielleicht was dalassen…denn ich kenne diese Situation nur zu gut und das ist ueberhaupt nicht schoen.

Time is now of the essence.
Wise words, Dana, wise words.

Voruebergehend geschlossen

geschrieben am 3. January 2016 um 17:26 Uhr

Aufgrund eines Todesfalles in der Familie mach ich hier dicht.
Danke fuer euer Vertrauen.

lost

Ob und wie es weitergeht weiss ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht.
Ok?
Ok.

Daddeldienstag: Submachine 10/The Exit

geschrieben am 29. December 2015 um 11:30 Uhr

Ohmann, Mateusz Skutnik bringts zum Ende.
Hier is jetzt Schluss mit lustich, das zieht, das tut weh.
10 Jahre haben wir uns in seinen abstrusen Raeumlichkeiten verloren, 10 Jahre waren wir verzweifelt obhin der gemainen Raetsel, 10 Jahre haben wir nach unendlichen Daddelversuchen mental den Kopf in den Entsafter gehalten und doch die Teile gerissen und jetzt ist es Final.

sm

Submachine 10 is raus, es wird das letzte Mal sein das wir das Vergnuegen haben duerfen.
Lieber Mateusz, mein liebgewonnener Freund, ich neige mein kleines Schaafhaupt vor dir, du hast allet richtig gemacht und ich drueck mir auch ein paar Zaehrchen ab obhin der Mind Boggling Experiences welche ich mit dir hatte.

At.It’s.Finest.

Snip:
Mateusz Skutnik brings the story that began over ten years ago to a close in this tenth installment of his wildly popular point-and-click adventure series. But though the end may be in your grasp, getting there will be anything but easy.

After over ten years, the final plot in Mateusz Skutnik’s beloved, cryptic point-and-click adventure series of Submachine games comes to a close with Submachine 10: The Exit.
Are you ready for the final chapter in a decade of adventure… ?

Vorsicht: Es koennte ein geistiges AWWW entstehen.
Insofern immer dran denken…auch wenn viele Teile ziemlich gross waren…this Stuff is HUGE!

Play Holyfuckin’shit!

Hier koennte…

geschrieben am 28. September 2015 um 11:25 Uhr

…meine Konzertkritik stehen.

grmpf

Tut sie aber nicht.
Aus Gruenden.

Zerstoert.
Alles zerstoert.
Innerhalb einer halben Stunde.
Und dafuer hab ich mich zusammengerissen nochmal ein Jahr zu leben um IHN live zu hoeren.

Somit geht der Mutigkeitsaward an den Mischer am Pult, er war mehr als bemueht.
Lalala.

Machett…

geschrieben am 6. November 2014 um 11:03 Uhr

…jut, Klaus.

klaus

See u on the other side, Ralf wartet auch schon.
Und vergiss dein Sax nicht, wir brauchen dort jute Mucke.