Archiv für die Kategorie ‘Fundstuecke’

Freitags-Eyecandy: Black Holes

geschrieben am 24. February 2017 um 11:53 Uhr

NOODLES hat da hier mal wirklich einen superneaten SciFi Short am Start, die ham beim Sundance 2017 so ziemlich allet gerissen watt geht und wuerden das gerne weiterentwickeln…und bei dem boesen Humor seh ich da auch jute Chancen:

bh

Its a fuckin’ punk-rock-Pixar animated series about an insecure astronaut and an intelligent melon on their journey to Mars.
Hellyeah, das kann ja nur gut werden.

Watch Black Holes

Neues Mittwochs-Wasn-Dasn

geschrieben am 22. February 2017 um 11:38 Uhr

Kinners, es reisst irgendwie nicht ab, andauernd erliege ich dem Zwang seltsame Dingsis fuer euch zu finden (meine Psychotherapeutin *gni* findet das voellig ok und guckt sich das auch immer an, is also vermutlich keine Zwangserkrankung) und da waer mal wieder eins:

wh7

Und ja, ich warte auch noch auf das sehr haeufig wiederkehrende “Watt zum Einfuehren” hier auf der Weide.
Nu ihr.

Freitags-Eyecandy: ATARAXYA

geschrieben am 17. February 2017 um 10:09 Uhr

Heut haett ich einen sehr druggy Animated Short von Maxime Hélier, Guilherme Pereira, Marion Chopin, Sophie Loubière und Carla Gandolfi von der Supinfocom Rubika mit bei, mit seinen knapp sechs Minuten nicht der Laengste aber durchaus sehr heftig:

at

Alone in his psychological complexity, a young man tries to open himself to the unknown.

Watch ATARAXYA, unbedingt fullscreenen, Licht dimmen und Headphones auf Anschlag.

Freitags-Eyecandy: BOLES

geschrieben am 10. February 2017 um 11:56 Uhr

Mannmannmann, die Wahl fiel wieder sehr schawoer, watt zeig ich euch denn… (prinzipiell koennten wir mal ne komplette Kurzfilmwoche einschieben so viel Material hab ich da…sagt einfach Bescheid wenn euch danach is)…geworden isses dann doch ein obercharmanter, surealer Mixed-Media-Stopmo von Spela Cadez (basierend auf der Kurzgeschichte “Her Lover” von Maksim Gorky -klar wisster da Bescheid) welcher meines Erachtens viel zu wenig Aufmerksamkeit abbekommen hat, deswegen papp ich den hier auf der Weide mal rein:

bo

Watch BOLES

Freitags-Eyecandy: Edges

geschrieben am 27. January 2017 um 11:47 Uhr

Heut haett ich mal watt etwas anneres fuer euch…weil mir danach is.
Meine allerliebste Rollifrau liegt naemlich grad ohne Bewusstsein auf Intensiv…sie war naemlich Hochseilartistin (also watt fieses mit Sport) und das Nesthaekchen bei den legendaeren ***** und da dacht ich ich papp da mal watt Passendes zu rein:

ed

At 90 years old, Yvonne Dowlen was still ice skating at least five days a week. She rose to fame as an Ice Capades star and never officially retired.

Hey, Renate, alte Gurke, so einfach machste dich nich davon, das geht ja so gleich garnich, wir brauchen dich noch.
Ok?
Ok.

Watch Edges

Freitags-Eyecandy: GEIST

geschrieben am 20. January 2017 um 11:23 Uhr

Heut gaebs mal einen Thriller von Giant Animation Studios (Alex Sherwood, Ben Harper und Sean Mullen) produziert von Daniel Spencer auf die Aeuglein.

ge

Is ein janz starkes CGI-Dingsi, unbedingt fullscreenen.

Watch GEIST

Freitags-Eyecandy: Hum

geschrieben am 6. January 2017 um 12:20 Uhr

Nu ins Wochenende lass ich euch natuerlich nicht ohne Zuckersteck gehen.
Eigentlich haett ich gerne mehr gesehen von, trotz seiner ueber 8 Minuten isser doch hintenraus ein wenig kurz geworden, wundert aber nicht da das Team von frame48 mit nur $2000 Budget und einem Semester Arbeit hinkommen musste…und dafuer isser wirklich neat geworden:

hu

A solitary dish washing robot living out his life in the back room of a restaurant is enlightened to the world that exists beyond his four walls, with the help of a small friend he breaks free of confinement to pursue his dream of exploration.

Watch Hum

Freitags-Eyecandy: The Captured Bird

geschrieben am 30. December 2016 um 11:22 Uhr

Mal ne dunkle poetische Fabel aus dem Horrorgenre?
Dann haett ich watt Bildgewaltiges von Jovanka Vuckovic und (achguck) Guillermo del Toro fuer euch mit bei:

tcb

Watch The Captured Bird

Freitags-Eyecandy: The 12 Days of Christmas – A Tale of Avian Misery

geschrieben am 23. December 2016 um 11:45 Uhr

Nu, werte Freunde der Weide des Wahnsinns, gehts euch noch jut?
Also so draussen wenn der Irrsinn seinen Zenith erreicht und alle frei drehen?

Dann haett ich da watt fuer euch watt diese schoene stade wahnwitzige hektische Zeit voller intercraniellen Fehlzuendungen mit Individuen im sozial befreien Killermodus doch prima unterstreicht.
Blink hat sich da naemlich zusammen mit Phoebe Waller-Bridge den klassischen Kinderreim “The Twelve Days of Christmasanvorgenommen, native Speakern duerfte dieser noch schauerlich in Erinnerung sein.
Und Phoebe hat mit ihrer Stimme zwischen Amuesment, Verzweiflung und absolutem Wahnsinn (”the whole thin is a fuckin’ nightmare”) da grandios abgeliefert, Chapeau:

12

Watch The 12 Days of Christmas – A Tale of Avian Misery

Neues Mittwochs-Wasn-Dasn (Aufloesung)

geschrieben am 21. December 2016 um 22:14 Uhr

Nuja, ick wees auch nich ob das Teil wirklich sinnvoll is…muss allerdings anmerken dass ich mir das als jute Alternative zum Rollatorsitz vorstellen koennte…wenns dann bald soweit is.

Alle Nicht-Rollator-Anwaerter duerfen das dann als…

(more…)