Archiv für die Kategorie ‘Lecker Kochen’

Neues Mittwochs-Wasn-Dasn (Aufloesung)

geschrieben am 26. April 2018 um 11:53 Uhr

Aber selbstverfreilich, bei dem Dingsi handelt es sich um eine…

(more…)

Neues Mittwochs-Wasn-Dasn (Aufloesung)

geschrieben am 8. February 2018 um 18:18 Uhr

Ne, is wirklich wahr, datt Teil ist tatsaechlich ein…

(more…)

Lecker kochen mit Schaaf, Heute: Piranha mit Bratreis und Zirtonensauce

geschrieben am 20. March 2017 um 10:58 Uhr

Moensch viel zu lang is es her dass ich das letzte mal was zum Nachkochen vorgestellt habe…da war es dringend Zeit und außerdem eine gute Gelegenheit, endlich mal wieder ein abstruses Rezept an euch Mitschaafe rauszutreten.

Diesmal gibbet komischen Fisch mit Zeuch.
Aus akuter Ermangelung unserer Freitags-Traditionsforellen vom Supermarkt meines Vertrauens stehe ich dann beim Asiaten und meine schwachen Aeuglein erblicken zwo wunderbar fies guckende Gesellen.
Huelft ja nux, Freitag MUSS Fisch mit Kopf aufn Tisch, also erworben (auch nurn Tacken teurer als die Forellen).

Ja, es wurde hier im Hause schon angemerkt dass diese Fische doch etwas seltsam inner Optik daherkaemen aber da kenn ich nuex, ich nenne sie liebevoll meine Piranhas…sind aber ebenso spektakulaere Gesellen, nennen sich in echt Pompano und sind…nuja…etwas fuer Fischliebhaber mit hoher Frustrationstoleranz und Experimentierfreudigkeit und so sehen die aus:

1

Nun die Zutaten fuer das Gericht des Wahnsinns aus der schaafschen Kochhoelle:
(more…)

Neues Mittwochs-Wasn-Dasn (Aufloesung)

geschrieben am 1. March 2017 um 21:16 Uhr

Janee, wirklichdoch, es ist watt fuer unsere…

(more…)

Neues Mittwochs-Wasn-Dasn (Aufloesung)

geschrieben am 8. September 2016 um 17:30 Uhr

Jo, exactly, das is mal wirklich ein nuetzliches Dingsi und zwar ein…

(more…)

Neues Mittwochs-Wasn-Dasn (Aufloesung)

geschrieben am 14. July 2016 um 11:29 Uhr

Janee, wirklich, es findet sich mal wieder in der Kueche und ich war auch schawoer am Ueberlegen ob ich das anschaafen soll denn bei unseren hohen Kochaufkommen…

(more…)

Child’s Play

geschrieben am 26. May 2016 um 12:04 Uhr

Nachdem ja Herr Ackerbau (welcher ja sehr mit kreativem Obst und Gemuese inniglich ist) uns in aller Klarheit die Kartoffelluege sinnreich erklaert hat, schieb ich noch ne Kartoffel durch:

fk

Chuckie lebt.
Aehnlichkeit vorhanden, Aufgabe erfuellt.

Achsoja, ihr duerft gerne mal bei ihm vorbeigucken, lohnt.

Note 2 myself:

geschrieben am 8. February 2016 um 16:54 Uhr

Beim Zubereiten der traditionellen Neujahrspeise immer, wirklich IMMER den Senfkohl auf ungeliebte Mitreisende akribisch durchsuchen…denn so fette Kugelspinnen sind wirklich eher…nuja.
Aber sonst…allet jut.

Nachts um halb 11 in Deutschland

geschrieben am 24. September 2015 um 11:30 Uhr

Ja nee, eigentlich gings schon um Acht los.

Ein simpler Klassiker: Schaaf kocht.
Und wenn Schaaf kocht dann kocht es so dass vermutlich noch datt ganze Vorderhaus und die halbe Suedstadt um die Burg drumrum satt werden.
Alle.
Is Tradition.
Gehoert so und is kein Bug sondern ein Feature.

Los gings ganz tiefenentspannt mit einigen pervers dicken Scheiben Dry aged T-Bone, macht ja auch keine Arbeit und is mit Ruhezeit in 12-13 Minuten erledigt.
Dazu in Faecher geschnittene Ofenkartoffeln mit selbstgemachte Sourcreme, auch kein Thema, laeuft nebenher.
Und nem winzigen Salat, son winziger Salat muss einfach sein, er erfreut das Auge und traegt zur Abrundung des Menues mit bei.

Dachte ich.

Allerdings haben alle im Raum haben vermutlich hochpotente psychotrope Substanzen eingeworfen genossen und sind jetzt voll auf Unterzucker.
Die Stimmung is jut, das Trinkverhalten rauschorientiert…und Schaaf muss feststellen dass sich erste Ausfallserscheinungen bei den Gaesten bemerkbar machen.
Und bevor mir die hier die koerperliche Biege machen muss Schaaf das abfangen, aber nur wie?

Ok, halb 11 am Herd is nich das was man sich so wuenschen tut, Alkmene hat uns aber dieses Jahr reichlich beschenkt und da blieb nur eines:
Apfelkuechlein backen.
Schnell.
Und viel.

Aufmerksame Leser wissen um den Umstand das Schaaf zwar mit der Produktion von Speisen saemtlicher Art auch des Naechtens noch ziemlich jut klarkommt -das geht nach drei Sake wirklich hervorragend-, allerdings mit Suesswarenkram ja nuex am Hut hat (ok, die Kuchenaktionen sind ja nicht auf meinem Mist gewachsen, da wurde ich ja genoetigt).

Deswegen jetzt hier und heute:
“Schaaf im Selbstversuch”
Apfelkuechlein backen ohne sie je zu essen, eine wirklich nette Challenge um diese Uhrzeit, aber egal, jetzt muss es schnell gehen, die Jungs changieren naemlich schon zwischen leichtem Lindgruen und vornehmer Blaesse.
Deswegen hab ich auch für euch hier das Rezept mal hingepappt, koennt ja sein das ihr selbiges auch mal des Nachts benoetigt:

Apfelkuechlein in Bierteig mit Zimtsosse

(more…)

Burn baby burn

geschrieben am 4. May 2015 um 11:12 Uhr

Oder so:

pi

Pizza mit erlesenen Raucharomen, jetzt neu in der Burg.