Archiv für die Kategorie ‘Hach’

Freitags-Eyecandy: WOODY

geschrieben am 5. August 2016 um 10:57 Uhr

Heut haett ich ein wirklich sehr anruehrenden Stop-Mo-Short von Stuart Bowen mit bei, das Ding is so aufm Punkt dass es ettliche Preise verdient abgeraeumt hat.
Manchmal muessen wir unsere Traeume erzwingen wenn wir sie leben wollen.
Koste es, was es wolle.
Ein Kurzfilm ueber jemanden, der etwas wirklich will:

wo

Ever since he was a child, Woody has dreamt of playing piano. The problem is that he only has wooden paddles for hands. Stuck in a job he doesn’t want, Woody spends his days dreaming of being a concert pianist. His dreams are big…but they’re about to get out of hand.

Watch WOODY

Manchmal braucht es einfach…

geschrieben am 14. December 2015 um 11:28 Uhr

…zur Aufmunterung einen rosa Hasen.
Und weil der dann ein besonders Bleiberecht braucht…fuer die letzten Tage…ach seht selbst:
ha1
Und jo, das is voellig normal dass einem der Taetowierer das Motiv aufm Ruecken pappt…oder so.
Und mir isses sowatt von wumpe watt da meine Weisskittel zu sagen tun (ich hoer sie schon und sehe sie wild dabei gestikulieren)…aber weil die Wenigsten vermutlich hier mitlesen…und die die es tun damit klarkommen, hellyeah, watt mutt datt mutt, last chance as we say.

Hier haett ich dann das entstandene Werk, selbstverfreilich eingepackt:
ha3
Eine kuensterische Erfahrung voller herausragender Werkqualitaet, ein Newschool-Zeichner und ein Dotworker, vereint in PINK.

Besonders niedlicher Funfact:
Einen hochdekorierten Dotwork-Kuenstler darauf anzusetzen…wohlweisslich das das nicht sein Genre ist und dann zuzugucken wie er (in einem halbfertigen Studio obhin farbiger Outlines und voellig falschem Stil fuer ihn) total ins Schwitzen geraet und das Letze rauskramt was er zu in der Lage ist.

Lieber Dimi, auch wenn du voll pissy warst und hinschmeissen wolltest…guck, der Hase ist doch voll schoen geworden und es war eine heftigst krasse Erfahrung…fuer uns alle.
Wenns gut laeuft und sich nachher alle in den Armen liegen und Gruppenkuscheln aufgrund des mentalen Kraftaktes…(my dear…u did it very well) was koennte schoener sein.
Grandios.
Ach und danke an die tolle Crew welche alles Menschenmoegliche getan hat um Schaaf dort unter widrigsten Umstaenden (Umzugsmarathon) das Leben so angenehm wie moeglich zu machen, respect.
Ihr haettet aber nicht wirklich noch schnell ne Garderobe kaufen und zusammenbauen muessen (blos weil ich fragte ob ihr eine habt), waer echt nich noetig gewesen.

Bonusbild mit der Wahrheit ueber die schaafsche Optik?
Ich glaub auch dass es jetzt mal an der Zeit ist:

(more…)

Freitags-Eyecandy: Lost Property

geschrieben am 4. December 2015 um 12:04 Uhr

Dieser Short von Åsa Lucander (welche einen unvergleichlichen Zeichenstil hat und auch schon fuer Aardmann und die BBC wirken durfte) und Marc Moynihan ist ebenso liebevoll gestaltet wie taschentuchverdaechtig, den kann ich euch wirklich nicht vorenthalten, too lovely:

lp

Lost Property

Maedchenmusik am Montag

geschrieben am 23. November 2015 um 12:35 Uhr

Mir is kalt.
Meine Koerpertemperatur betraegt exakt 32,0°C.
Brauch watt zum Aufwaermen:

kalt

Headphones auf Anschlag und los.

Freitags-Eyecandy: PROTO

geschrieben am 11. September 2015 um 11:33 Uhr

Mal watt sentimental Herzerwaermendes fuer die Neigungsgruppe Roboter hier auf der Weide?
Klar, habbich doch.

Gemacht hat diesen wirklich aussergewoehnlich schicken Short Nicholas Pittom und wenn ich das richtig verstanden habe is er dort gedreht worden was das Janze noch viel doller macht:

pro

Watch PROTO, fullscreen, plz.

Freitags-Eyecandy: CODA

geschrieben am 10. July 2015 um 11:46 Uhr

Heut hab ich fuer euch eine wunderbare Fabel von Alan Holly, Ciaran Deeney und Rory Byrne aka and maps and plans mit bei, technisch auesserst ausgereifte 9 Minuten in einem wunderbar minimalistischen Animationsstil und ganz ausdrucksstarker Bildsprache, chapeau, chapeau:

co

Snip?
“A lost soul stumbles drunken through the city. In a park, Death finds him and shows him many things”.

Watch CODA

Note to myself:

geschrieben am 25. December 2014 um 12:02 Uhr

Immer gut ueberlegen bevor man sich ein weiteres OMNOM anschaaft:

tama

Is naemlich ein Tamagotchi welches nach nur drei Tagen Betriebszeit auf einem meiner mobilen Endgeraete ein erheblich subversives Eigenleben entwickelt.
Der kleene Kerl schmutzt naemlich gewaltig, ich komm mitm Putzen kaum hinterher.
Dont try this at home, ihr werdet keine ruhige Stunde mehr haben.

Daddeldienstag: The Empty Kingdom

geschrieben am 23. December 2014 um 11:12 Uhr

Heut papp ich euch mal was Artsyeskes hier rein, weniger Game als interaktive Erfahrung im Comic-Panel Stil.
Und der Titel ist auch ziemlich passend zur Stimmungslage.
Manchmal braucht man auch watt zum Entspannen (wenn ich dran denke dass vorgestern mein guter Freund Joe verstorben ist mit welchem ich wirklich arge Naechte mit vielviel hartem Zeug durchlebt habe…machs jut, ich bin sehr traurig aber wir sehn uns auf der anderen Seite, ok, my dear?) und da eignet sich dieses Teil hervorragend fuer, viel muss man nicht machen…nur gut zugucken und geniessen und Headphones waeren kein Schaden:

ek

Play The Empty Kingdom

Freitags-Eyecandy: Home Sweet Home

geschrieben am 12. December 2014 um 11:12 Uhr

Heut haett ich mal einen wirklich bittersweeten Ani-Short von Pierre Clenet, Alejandro Diaz, Romain Mazevet und Stéphane Paccolat von der Supinfocom in Arles und den schon beruehmt hohen Standards derselben mit bei, am besten guckt ihr euch den mit Headphones und als Fullscreen an (wisst ihr ja eh dass ihr hier nix billiges im Short-Sektor auf die Weide gepappt kriegt), allet andere waer Verschwendung.
Ach und ja…die zartbeaiteten Schaafe hier duerfen sich gerne ne extragrosse Sparpackung Taschentuecher bereitlegen:

ho

Watch Home Sweet Home

Daddeldiestag: Jelly Lam

geschrieben am 9. December 2014 um 11:02 Uhr

Nachdem ich euch ja gerne mit unmoeglichen Spielen nerven tue, dacht ich mal ich koemm heut mit einem obercuten Physics-Game im mir aeusserst angenehmen OMNOM-Style daher daher welches wirklich so niedlich is dass ich mir das hier unbedingt reinpappen muss:

j

Play Jelly Lam