Archiv für die Kategorie ‘Schwarz oder nich schwarz’

Freitags-Eyecandy: The Boy with a Camera for a Face

geschrieben am 29. January 2016 um 11:15 Uhr

Das Ding was ich heut fuer ich beihab is nuex fuer schwache Nerven oder zartbesaitete Gemueter, Spencer Brown hat da ein sehr brisantes Thema auesserst geschickt in ein gnadenlos fieses Fairytail verwandelt, das zieht, das is bitter, das geht rein.
Getoppt wird datt janze noch von der Narration von Steven Berkoff (kennt ihr vermutlich alle, seine Filmografie sprengt jeden Rahmen) der der Szenerie zusaetzlich die notwendige Tiefe fuer einen Blick in den entsetzlichen Abgrund menschlichen Herdentriebes verleiht:

tb

Watch The Boy with a Camera for a Face

Neues Mittwochs-Wasn Dasn (Geist-Edition Teil 2) – Ahnungslos – ohne Auflösung

geschrieben am 17. December 2015 um 23:39 Uhr

Also liebe Leute, ich schließe dieses Experiment jetzt mal und bedanke mich für sämtliche Beteiligung.

Ein kurzer Blick noch in den Hintergrund. Vor ca. zehn Jahren ist hier ein Untermieter klanglos verduftet, und hat ca. 90 Prozent von seinem Kram hier hinterlassen. Nun miste ich aus, und diese drei Teile lagen beieinander. Dat schmunzeln konnt ich mir in diesem Moment nicht verkneifen. Die Vorlieben des Untermieters waren mir ja bekannt. War auch nur schwerlich zu überhören.

Wie könnte man sowas also nun spaßig verwursten? Dann bot mir Schaaf plötzlich, leichtsinniger Weise, ein Wasn-Dasn an. *dingdingding*.

Vielleich würde ich ja so rausbekommen wie diese Teile heißen?

Tja, das ist leider nicht passiert, aber es war trotzdem ein Spaß. Vielleicht findet sich ja doch noch mal jemand, der die Dinge beim Namen nennen kann.

Einleitungen sind übrigens total out.

so long, es grüßt Euch grinsend, der Geist

Neues Mittwochs-Wasn Dasn (Geist-Edition Teil 2) – Ahnungslos

geschrieben am 16. December 2015 um 10:00 Uhr

Da blicke ich nun über die Weidelandschaft und alles ist gut. Doch ploetzlich faellt mir etwas auf. Es liegt direkt neben der Weide. In der Naehe noch zwei weitere Teile. Eines davon kann ich identifizieren. Die anderen beiden Teile lassen in mir nur dunkle Vermutungen aufkommen. Nicht zuletzt wegen des dritten Teils. Was zur Hoelle..?

Hinweis:

Ein Ratespiel anderer Art.  Nach einer gewissen  Anzahl von Kommentaren wird das zweite Teil angezeigt und wieder spaeter noch das Dritte. Haut also nicht gleich eine Loesung raus. Ich hoffe es motiviert Euch viele schoene  Vermutungen und Andeutungen zu hinterlassen.

Was ist es also? Nun denn, gebt Hinweise und macht es lang und schmutzig.

Es gruesst der Geist, ein Unschuldslamm.
jup

Season 2

geschrieben am 6. April 2015 um 12:13 Uhr

Jeah, laeuft.

Die Bilder im Livestream waren allerdings ein wenig…befremdlich:

Da frage ich mich doch obhin der Maschin’ (kneel down suckers, kneel down) dann doch ob sowatt in dieser Winzausfuehrung da dann doch noch irgendwie Sinn macht:

c1
Und ueberall liegt Stroh Duct-Tape rum.

Und watt dieses etwas *huestel* antiquierte Schaltpult aus den Fuffzichern dort zu suchen hat:

c2

Oder die…nuja…alle geoeffnet:

c3

Guys and gals, setzt das nicht in den Sand, ja?

Freitags-Eyecandy: APATHY

geschrieben am 22. August 2014 um 10:39 Uhr

Ganz starkes Teil von Christian Neie.
Muss nicht immer alles bis zum Ultimo hochgerendert werden um ueberwaeltigend zu sein.
Unbedingt fullscreenen und Headphones auf Anschlag… I luv it so much:

ap

Snip?
Live is a gift. To enjoy every moment, to glory little things and treasure them … is a capability only shared by few. “Apathy” is telling the story of creatures who fill their being with living beside it. They follow a blind goal, embossed by social constrains and ideals. They loose and forget themselves, ensnared in emptiness and lethargy. But is it really that hard to recognize the beauty of each single moment?

U will never see the world by trying to be like it.

Freitags-Eyecandy: CHOICE

geschrieben am 30. March 2012 um 10:13 Uhr

Heut haett ich mal zum Wochenausklang ein wenig Nachdenkliches mit bei:

ch

suicide is a …real…tricky…thing

just take ur pick

Neues aus der Burg – Heute: die Katakomben

geschrieben am 24. November 2011 um 11:36 Uhr

Nur weil da dummerweise gestern mal die Sprache drauf kam…ihr wisst schon, NormalZeit hatte mir ja seltsame Praktiken unterstellt, keine Panik, alles voellig normal und damit ihr versteht watt ick meine hier mal ein verhuschter Blick in die Gewoelbe unserer Burg.
Bitte treten sie durch, die Stufen runter, dann schaaf rechts, an den Zellen vorbei und dann wieder rechts, hab euch auch Licht angemacht::

(more…)

Gib mir Stoff

geschrieben am 25. August 2011 um 09:41 Uhr

wp

Drei Teile der angesagtesten allerfeinsten Waxprints direkt aus
”Hello Africa”, jeweils 6 Yards, also jenug um mehrere Projekte
(auch fuer NormalZeit) durchzuziehen, denn halohalo…wir sind gebucht, sowas aber auch.
Naehmaschine, here I come!

Heute:

geschrieben am 17. August 2011 um 08:54 Uhr

Statusbedingt…nix.