Archiv für die Kategorie ‘So nicht’

Groessenverhaeltnisse

geschrieben am 16. August 2012 um 10:15 Uhr

Schon nen aeusserst bekloppte Sache watt ein Label mit dem Kopf macht.
Ein winziger verschissener Aufnaeher.
In ner Klamotte.

Hab ich naemlich eine gekauft.
Ein wunnerhuebsches Oberteil eines angesagten Modezeugsis aus Berlin.
Und das mach ich nicht oft.
Eigentlich nur wenn mir der alte Kram vom Leibe faellt.
Hab ich halt gekauft.
Notdurft.

Eigentlich lieb ich es.
Es passt super, hat ein tolle Farbstellung, is klasse verarbeitet, riecht lecker…also richtich gut…allet im gruenen Bereich.

Nur eines nicht:

46-48

HEYICHWEISSNICHTWIEIHRDASMESST…
…aber ich hab ne gepflegte 38…das waeren dann fuenf Groessen groesser.

Wisst ihr watt ihr mental bei euren Kunden damit anrichtet?
Und warum ich NormalZeit soweit konditionieren musste dass er jetzt mindestens fuenfmal am Tag sagen muss wenn ich “48″ sage…das ich nicht fett bin?

Wo is die verfickte Schere zum raustrennen?

Erkenntnis des Tages

geschrieben am 21. June 2012 um 21:05 Uhr

Note to myself:

Wirklich, wirklich nur die Sachen tun die man mag, an denen das Herz haengt und die einen erfuellen mit Freude und Glueck.

taptap

Alles andere—>Tonne, die Zeit zu kostbar, done und abgehakt.

Gespraechig…

geschrieben am 11. June 2012 um 09:57 Uhr

…is irgendwie anners:

haehh

Click 4 big.
Ein klitzeklein wenig Text haett ich mir schon gewunschen bei ner Systemmitteilung, nur einen winzichen Infotext, datt waer doch ein feiner Zug.

Erklaer mir die Welt 52

geschrieben am 24. May 2012 um 10:19 Uhr

Heute:
Schoener Scheitern oder:
Die dubiosen Methoden der Kuchenblechmafia.

Im Prinzip ist der Schrank schon offen.

Erlenholz als Bausatz…

geschrieben am 11. January 2012 um 14:42 Uhr

…is was feines.
Note to myself:
Schaaf=Grobmotoriker/Grenzdebil was Aufbauanleitungen angeht.

Mannmann, ich hab echt eineinhalb Stunden verbracht um dieses Teil vorschriftsmaessig aufzubauen…

gnah

Nee, stuemmt nuescht…ich hab ne halbe Stunde gebraucht bis ich festgestellt habe dass ich alles richtich jemacht hatte…nur halt annersrum, GNAHHH.
Heisenberg und Fibonacci haetten jetzt (wenn sie keine Hasen waeren sondern Papageien) einen erheblich erweiterten Sprachschatz.

Wattn Glueck dass Mausefein oben gewartet hat…waer schwierig zu erklaeren gewesen warum jetzt ploetzlich schaluemme verbale Entgleisungen zu ihrem Repertoire gehoeren.

Nerv nervt

geschrieben am 1. December 2011 um 12:18 Uhr

Jahaha, hochgeschaetzte Leserschaft, ich hab mal wieder die Arschkarte, es hat mich mal wieder fies und hinterruecks erwischt.
Man sollte halt nicht auf den Knieen am Boden rumrutschen den Boden saugen und zeitgleich husten.

no

Ergebnis:
Nerv ins Craniosakralgelenk verschlupft und daraus resultierende liebliche Schmerzzustaende die bis in das linke Hinterhuf ausstrahlen und einen am Sitzen, Liegen und Buecken hindern.

Allet also volldoll schlimm nuesch soo schlimm, wird schon irgendwie wieder weggehen.

Erstehilfemassnahme:
Arzt Heatpack fuer den Versand von Wirbellosen auf den hinteren Ruecken pappen = 40 Stunden schoen warm an der Stelle.
Dummerweise:
Ich hab da niedliche flauschiche Haare (wusst ich garnich hab ich vergessen).
Bis zu dem Zeitpunkt als ich den Kleber entfernen musste welcher innerhalb dieser Zeit eine innige Verbindung mit den Haaren und der Schaafhaut eingegangen is.
Hab mir jetzt das waxing gespart, wtf.
Schmerz is schon watt interessantes, sach ich euch, egal ob durch Leukoplast beim Abziehen oder auch sonstwie.

Neues Mittwochs-Wasn-Dasn…

geschrieben am 9. November 2011 um 11:11 Uhr

…gibbet heut nuesch.
Batz!
Die Erklaerung ist so simpel wie unangenehm nervig.
Ich hab voll die Seuche.
Aber so richtich richtich.

Also bleibt mir derweil gewogen, ich gelobe so schnell wie moeglich wieder jesund zu werden.

Das Goethe-Institut informiert:

geschrieben am 31. October 2011 um 11:13 Uhr

Die Nachfrage nach Deutschkursen wuerde wieder steigen.

Etsy-in-tuerkisch

Faend ich gar nich mal soo schlecht.

Erkenntnis des Tages

geschrieben am 7. October 2011 um 22:23 Uhr

Superhelden scheitern nicht.
Auch nicht an einer finanziell unueberwindbaren Summe von 2200 Ocken zur finalen Realisierung ihrer Traeume.

room

Ich bin kein Superheld.

Erklaer mir die Welt 44

geschrieben am 11. August 2011 um 10:37 Uhr

Heute :

Produktionstechnik.
Fehler im Workflow, Grafiker vergessen:

gni

GNIHIHIHI