Super Sache

geschrieben am 12. January 2015 um 11:01 Uhr

Besuche koennen auch entspannt sein…besonders wenn der Bekannte nur noch ca. 5 Prozent Sehvermoegen hat (it’s a bug, not a feature) und hier mit den Worten: “Ach ihr habt auch nen Sodastream” durch das Gemaeuer tappt…weil was er sieht, sieht ungefaehr so aus:

Zum Rest des Beitrags »

Feitags-Eyecandy: Ascension

geschrieben am 9. January 2015 um 09:58 Uhr

Hier mal wieder was was keiner braucht, aber wunderhuebsch zum Ansehen ist, Blur, unknown lifeforms, lens flare, sperms, cells, the fuckin universe, everythin´…aber weil ich so dolle drauf steh papp ich das euch jetzt mal hier rein:

as

An experimental piece based around particle system generated by music and sound, pieced together to create a narrative of a cycle of life. Hopefully reflecting warmth, confusion discomfort and peace.

Watch & listen Ascension, fullscreen, plz.

Neues Mittwochs-Wasn-Dasn (Aufloesung)

geschrieben am 7. January 2015 um 15:19 Uhr

Huch, das kannte doch wirklich schnell einer oder so…es sind tatsaechlich…

Zum Rest des Beitrags »

Neues Mittwochs-Wasn-Dasn

geschrieben am 7. January 2015 um 10:56 Uhr

Nu, Freunde des gepflegten Ratewahnsinns auf der Weide, heut hab ich euch als erstes Jahresratedingsis watt Lustiches mitgebracht, janz unschuldig koemmt es daher:

wh7

so, whut?

Daddeldienstag: Abandoned

geschrieben am 6. January 2015 um 11:34 Uhr

Heut habbich mal nen ueblen Sidescroller mit argen Anklaengen an meine favorisierte Submachine-Reihe mit bei, allerdings nicht von meinem Freund Mateusz Skutnik sondern von Krutovig…is aber vom Duktus auch nicht einfacher und das riesige Cube-Puzzle kann einen wirklich in den Wahnsinn treiben denn wenn man sich nuex merken kann wie ich kann das durchaus zur Qual werden.
Da das Ding aber intuitiv sehr gut spielbar und noch dazu durch ein atmosphaerische Sounddesign besticht leg ich euch das ans Herz, vermutlich verliert ihr einige Lebenszeit aber fuer das Teil isses das schon wert:

ab

Wanna get lost?

Freitags-Eyecady: My Happy End

geschrieben am 2. January 2015 um 11:04 Uhr

Zum Jahresbeginn hab ich euch keinen Hardcore-Gore-Short mitgebracht, diesmal isses was Niedliches vom aufstrebenden Berliner Animationsstudio Talking Animals geworden:

mh

Snip?
All dogs chase their own tails. One dog succeeds in catching his tail. This changes his whole life.
An animated film in 2½D.

Watch Wauwau.

Neues Mittwochs-Wasn-Dasn (Aufloesung)

geschrieben am 31. December 2014 um 17:14 Uhr

Hui, datt ging aber fix, ja ich hab ein wenig geschummelt und die halbe Koordinatenbezeichnung unkenntlich gemacht…sonst waers ja ein Leichtes jewesen, es sind tatsaechlich…

Zum Rest des Beitrags »

Neues Mittwochs-Wasn-Dasn

geschrieben am 31. December 2014 um 11:04 Uhr

Diesmal gibbet fuer die geneigte Leserschaaft einen Ausflug in die Botanik…mehr oder weniger:

wh7

Und da ich heut quengelig bin, genuegt mir die Aussage “Brett” hier nuescht, ich wuesste schon gerne wieso und warum…und den genauen Namen…oder so.

Daddeldienstag: KALLAZ

geschrieben am 30. December 2014 um 11:06 Uhr

Heut habbich wieder einen interessanten Plattformer mit bei, allerdings muss man den Retro-Charme schon moegen.
Spielt sich sehr angenehm und das Konzept ist auch nicht ohne, manchmal wuenschte man sich mehr Finger an die Hufe weil die Bedienung teilweise schon sehr komplex daherkommt, aber von der Entwickung und dem Sounddesign isses definitiv eine kleine Gem:

ka

Snip?
You get lost in a mysterious cave in which nothing has color anymore except for some strange moving artifacts and devices in this puzzle platformer by Koozek. Use the arrow keys to move and X,C,V keys to change color.

Play KALLAZ

Note to myself:

geschrieben am 29. December 2014 um 11:28 Uhr

Erkenntnisgewinn…wenn man einen angeblichen Shibari-Meister *LOL* seinen innersten sakralen Raum aka Atelier zur Verfuegung stellen moechte und er aufgrund der Deckenhakenkonstruktion sacht:

”Noe, das sieht mir zu unsicher aus von der Tragkraft und die Haken finde ich auch nicht schoen”.

ha
Hakenkonstruktion an Stahltraeger, Lastgewicht ca. Kleinwagen, final selbstverfreilich eingeputzt.

Dann kann der blasierte Obermacker gerne wichtig aussehen und Sauerstoff wegatmen…aber nicht hier in der Burg, Cocksucker, elendiger, burn into Hell!!!
Es war eigentlich ein Geschenk fuer meine Tochter dass sie ueben kann fuer die grossen Shows in London (nicht dass ihr denkt ein Schaaf mit Knochenkrebs und Bandscheibenvorfaellen moechte sich aufknuepfen lassen)…aber bei dem Brain-Deadlock des selbsternannten “Meisters” breche ich das Experiment hier ab.
Vermutlich hatte er nur Panik vor denen welche auch dort frei zu Gange sind:

fl

Komm mir niemals unter die Augen, selbstverliebtes perverses Buebchen, sonst haste naemlich ein niedliches Kurzschwert da stecken wo du es mit Sicherheit nicht moechtest.